* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2007-108

Foetisch Frères, Lausanne / CH

8 Klappen – Flöte in C, Neusilber

um 1900

Konstruktion: Neusilber. 3teilig (Kopfstück, Korpus, Fussteil). C-Fuss. Klappen aus Neusilber, an Achsen befestigt. Grifflöcher in aufgelöteten Leisten (zur Vergrösserung der Kaminhöhe). Kopfstück mit aufgesetzter Mundplatte.

Masse: Lt 66.5 / Ls 58.7 / Dm 18.7 / ML 12.3 x 10.8 / A1 = ca. 450 Hz

Signatur: auf Kopfstück / (kursiv) FOETISCH FRERES / S.A. / LAUSANNE /

Zustand: 2 = Polster alt
Spieleigenschaften: 2 = kräftiger metallischer Klang. Intonation gut
Seltenheit: 2 = Zylindrische Mehrklappen-Metallflöten sind meist von eher bescheidener Qualität und wohl für den Gebrauch in Blaskapellen gedacht

Hersteller: Foetisch Frères S.A., Lausanne war von 1804 bis 1976 (dann Übernahme durch Musik Hug AG) ein bedeutendes Verlags- und Handelshaus für Musik-Noten und -Instrumente, welche aus fremder Produktion übernommen wurden. Flöten vom gleichen Typus wie der vorliegende wurden u.a. von Siour – Chapelain, Paris (1917 – 1927), Charles Mathieu (2014SB-107) und Eugène Thibouville, Paris und Ivry - la - Bataille hergestellt.

  • von admin