* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2007 – 10

Gerhard Kowalewsky, Ostbargumfeld / D

1 Klappen-Flöte in C nach Carlo Palanca, Torino (um 1750)

um 1990

Konstruktion: Grenadill. 4teilig. Bohrung konisch. Garnituren Kunstelfenbein. Klappe Silber, ziseliert.

Masse: Lt 58.5 / Ls 51.5 / Dm 17.5 x 13.1 / ML 9.3 x 7.7 / A1 = ca. 440 Hz

Signatur: auf allen 4 Teilen / (in geschwungenem Banner) KOWALEWSKY / Auf der Rückseite: / 20 /

Zustand: 3
Spieleigenschaften: 2 = warmer, angenehmer Klang. Dritte Oktave ab F3 schwierig. Gabelgriffe gut
Seltenheit: 1

Hersteller: Carlo Palanca (ca.1688 – 1783) war Fagottist in der königlichen Kapelle von Turin. Das Original aus einer privaten Sammlung (Frankfurt) wird wegen seiner ausgezeichneten Spieleigenschaften oft nachgebaut.

  • von admin