* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2009-229

//Fotos in Vorbereitung//

Konstruktion: Aluminium, schwarz eloxiert. 1teilig. Zylindrische Bohrung. 6 Grifflöcher von unterschiedlicher Grösse. Am unteren Rohrende zwei zusätzliche Löcher ausserhalb des Griffbereiches.

Masse: Lt 34.2 / Ls 27.2 / Dm 11.0 / ML 9.5 x 9.3 / A1 (gegriffen As1) = ca. 448 Hz

Signatur: keine

Zustand: 3
Spieleigenschaften: 3 heller, etwas schriller Klang. Etwas schwierige Intonation
Seltenheit: 2

Hersteller: Das vorliegende Instrument wurde von Edouard Sommer für die Fifres & Tambours de Mission, Ayer et Borzuat (Val d’Anniviers, Valais) hergestellt, und zwar nach dem Original einer Ebenholz-Flöte von ca. 1860/70 aus St. Martin (Val d’Hérens, Wallis). Im Gegensatz zur standardisierten Piccoloflöte der Basler Fasnacht-Cliquen ( s. 2004-208) finden sich bei den zahlreichen Pfeifergruppen des Schweizer Kantons Wallis/Valais unterschiedliche Typen von Pfeifen, die vorwiegend in lokalen Werkstätten hergestellt werden, wie etwa die Natwärisch-Pfeife aus Holz im deutschsprachigen Oberwallis (s. 2007-226) oder das vorliegende Modell aus Metall aus dem Val d’Anniviers im französischsprachigen Unterwallis.