Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
2010-216 [2017/06/28 14:57]
admin
2010-216 [2019/03/09 17:42] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +* Erläuterungen zum Inventar siehe [[Legende]]
  
 +==== Objekt-Nr. 2010-216 ====
 +
 +===== Claude Rive, Paris (A. Robert, Sucr.) / F =====
 +
 +===== Konische Piccoloflöte in C, System Boehm, Ringklappen,​ Holz =====
 +
 +===== anf. 20. Jhdt =====
 +
 +{{:​216-1.jpg?​800|}}{{ :​216-3.jpg?​50|}}{{ :​216-2.jpg?​170|}}
 +
 +**Konstruktion:​** Palisander (?). 2teilig. Bohrung konisch. Garnituren und Mechanik Silber (versilbert?​). Kopfstück mit Korkspindel und Indexstift; kein Stimmzug. 4 Ringklappen;​ Gis geschlossen. Doppelloch für H und für G. C/D- und Cis/​Dis-Triller;​ Zusatzhebel für B. 
 +
 +**Masse:** Lt 32.5 / Ls 26.3 / Dm 11.0 – 9.2 / ML 11.4 x 9.0 / A1 = 443 Hz
 +
 +**Markierung:​** auf Kopfstück und Rohr /​(Monogramm) CR / C. RIVE / PARIS /. Auf Rohr zusätzlich / A. ROBERT SUCr. / Auf Kopfstück und Rohr rückseitig / 1174 /
 +
 +**Etui:** original ​
 +
 +|**Zustand:​**| 2| leichte Gebrauchsspuren;​ Mundloch ev. leicht vergrössert|
 +|**Spieleigenschaften:​**| 3| heller,​ leichter aber kräftiger Klang. Intonation relativ gut; Cis 3 hoch, Quinte D-A sehr weit|
 +|**Seltenheit:​**| 2|
 +**Hersteller:​** Claude Rive (Lebensdaten unbekannt) arbeitete für Godfroy, bevor er sich 1877 selbständig machte. Er stellte hauptsächlich Böhmflöten in Metall her und zählte ​ zusammen mit Godfroy, Lot und Bonneville zu den besten Flötenbauern Frankreichs. Sein Nachfolger Alexandre Robert (1853 - ?) war u.a. Vorarbeiter bei Thibouville – Cabart, bevor er ab 1895 bis ca. 1925 Rives Werkstatt unter gleichem Namen und bei gleichbleibender Qualität weiterführte. ​