* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2014SB-190

Anonym, Deutschland / D

6 Klappen - Terzflöte in Es

1. Hälfte 19. Jhdt

Konstruktion: Buchsbaum. 4teilig. D-Fuss (klingend F). Bohrung konisch. Garnituren Horn; Klappen aus Messing; Bocklagerung; Dis-Klappe Wulstlagerung. Achsen gesteckt. Kopfstück mit eingelegtem Metallrohr; mit Stimmzug; Korkspindel mit Indexstift.

Masse: Lt 50.5 / Ls 43.5 / Dm 15.5 – 11.6 / ML 9.8 x 8.2 / A1 (gegriffen Fis1) = ca. 450 Hz

Signatur: keine

Zustand: 2 = Gebrauchsspuren
Spieleigenschaften: 3 = kleiner, weicher, zurückhaltender Klang. Intonation relativ gut, gegriffenes H2 zu hoch, D1 zu tief
Seltenheit: 2

Hersteller: Machart des vorliegenden Instrumentes (Bock- und Wulstlagerung; Klappenform) deutet auf eine eher frühe Periode und auf deutsche Herkunft hin (z.B. Anordnung der Gis-Klappe).

  • von admin