Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
2014sb-26 [2017/01/28 18:28]
admin
2014sb-26 [2019/03/09 17:42] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +* Erläuterungen zum Inventar siehe [[Legende]]
 +
 +==== Objekt-Nr. 2014SB-26 D ====
 +
 +
 +===== Küng, Schaffhausen / CH  =====
 + 
 +
 +===== 1 Klappen-Flöte in C =====
 +
 +===== um 1950 =====
 +
 +**Konstruktion:​** ​ Palisanderholz (?), lackiert; 4 teilig, Bohrung konisch. Korkspindel mit Indexstift; Garnituren Kunstelfenbein;​ Klappe Neusilber, Lagerung in Metallsattel,​ Achse geschraubt.
 +
 +**Masse:** Lt 64.5 / Ls 56.2 / Dm 18.0 – 13.5 / ML 11.5 x 9.5 / A1 = ca. 415 Hz
 +
 +**Signatur:​** auf allen Teilen ausser Fuss / E /. Auf Mittelteil zusätzlich / KüNG /
 +
 +|**Zustand:​**| ​ 2| Starke Gebrauchsspuren:​ Holz zerkratzt, Lack z.T. abgelöst. Am Mittelteil grössere Kerben im Holz.|
 +|**Spieleigenschaften:​**| 2| Schwierige Intonation|
 +|**Seltenheit:​**| 2|
 +**Hersteller:​** Franz Küng (1906 – 1983), gelernter Klavierbauer,​ eröffnete 1938 einen eigenen Betrieb als Klavierbauer und Blockflötenmacher in Schaffhausen. Ab 1950 konzentrierte er sich auf den Flötenbau. Die Firma existiert noch heute unter der Leitung seiner Söhne Andreas (* 1951) und Thomas Küng (*1952), jetzt spezialisiert auf die Produktion von Blockflöten in allen Grössen.
  
  • (Externe Bearbeitung)