Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
2014sb-39 [2017/01/30 11:47]
admin
2014sb-39 [2019/03/09 17:42] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +* Erläuterungen zum Inventar siehe [[Legende]]
  
 +==== Objekt-Nr. 2014SB-39 ====
 +
 +===== Bühner & Keller, Strasbourg / F =====
 +
 +===== 4 Klappen - Flöte in C =====
 +
 +===== 1. Drittel 19. Jhdt =====
 +
 +[[https://​soundcloud.com/​user-480549779/​31-mozart-buke-4-kl-2014sb-39|{{wiki:​hotteterre.jpg?​100|}}]] KLANGBEISPIEL ​ W. A. Mozart (1756 - 1791): Kleine Nachtmusik op. 525, Romance / Andante
 +
 +{{ :39-1.jpg |}}
 +{{:​39-2.jpg?​200|}}{{ :​39-3.jpg?​200|}}{{ :​39-4.jpg?​100|}}{{ :​39-5.jpg?​190|}}
 +
 +**Konstruktion:​** ​ Buchsbaum. 4teilig. D-Fuss. Bohrung konisch. Garnituren und Kappe (geschraubt) aus Elfenbein. Kopfstück ohne Stimmzug. Klappen rechteckig aus (Neu-?​)Silber,​ in Metallsätteln gelagert, mit geschraubter Achse. 3 Mittelteile (Corps de rechange). Gis-Klappe am Herzstück (nach deutscher Art). Nr. 2 und 3 weniger lackiert als 1.
 +
 +**Masse:**
 +Mittelteil 1: Lt 61.5 / Ls 53.3 /  Dm 17.15 – 14.1 / ML 11.0 x 8.3  / A1 = ca. 435 Hz. 
 +Mittelteil 2: Lt 61.0 / Ls 52.8 /       A1 = ca. 442 Hz.           
 +Mittelteil 3: Lt 60.5 / Ls 52.2 /       A1 = ca. 447 Hz.
 +
 +**Signatur:​** auf Kopfstück und Herzteil / (Engel mit Trompete) / BÜHNER / & / KELLER / A  STRASBOURG / (Engel mit Trompete) /. Auf Mittelteil und Fussteil / BÜHNER / & / KELLER /. Auf Mittelteil zusätzlich Zahlen / 1 - 3 / (Nummer des corps de rechange).
 +
 +|**Zustand:​**| 2| Riss in Elfenbeinring des Herzteils, Abplatzung am unteren Elfenbeinring des Fussteils. Haarriss in Mitelteil Nr. 3|
 +|**Spieleigenschaften:​**| 3| lieblicher,​ trotzdem bestimmter Klang. 3. Oktave sehr leicht. Intonation gut|
 +|**Seltenheit:​**| 3|
 +
 +**Hersteller:​** Bekannte Werkstatt für erstklassige Holzblasinstrumente. Gegründet um 1802 von Gabriel Sébastien Bühner (1756 – 1819) als Nachfolger von Isaac Keller (1745 – 1802). Die Werkstatt firmierte bis zum Tod seines Sohnes und Nachfolgers Jean Bühner (1844) unter dem Namen Bühner & Keller. Wohl eher frühes Exemplar aus der Strassburger Werkstatt.