* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2014SB-57

Henn, Genève / CH

6 Klappen - Flöte in C

Ende 19. Jhdt

Konstruktion: Buchsbaum gebeizt (?). 4teilig. D-Fuss. Bohrung konisch. Kopfstück mit Stimmzug. Korkspindel mit Indexstift (Holz). Garnituren und Klappen aus Neusilber. Säulchenlagerung; Achsen geschraubt.

Masse: Lt 61.2 / Ls 54.2 / Dm 17.2 – 14.2 / ML 12.2 x 10.0 / A1 = ca. 438 Hz

Signatur: am Kopfstück und Mittelteil / „HENN“ / GENEVE / Am unteren Ende von Mittel- und Herzteil / 1 /

Zustand: 2 = Reparierte Risse in Kopfstück und Kappe. Alte Polster, ev. original. Mundloch rel. gross, original.
Spieleigenschaften: 2 = heller, etwas unsauberer Klang. Relativ schwierige Intonation, untere Oktaven D1-D2 bis Fis1-Fis2 sehr eng
Seltenheit: 2 = Flöten mit Signatur HENN sind selten; Modell entspricht der Ende 19. / anfangs 20. Jhdt gängigen französischen 5/6 Klappen-Flöte.

Hersteller: Über Jacob Henn (1833 – 1899) ist wenig bekannt. Er wurde in Erzenhausen / Pfalz geboren. 1875 liess er sich in Genf einbürgern. Er firmierte als ‚Fabricant de pièces de musique‘. Seine Spezialität scheinen Blechblasinstrumente und Spieldosen gewesen zu sein. Möglicherweise liess er Holzblasinstrumente andernorts unter seinem Namen herstellen.

  • von admin