Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
2014sb-74 [2019/03/09 17:42]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
2014sb-74 [2019/06/12 18:17] (aktuell)
admin
Zeile 27: Zeile 27:
 **Hersteller:​** Rudolph (Rodolphe) Greve (1806 – 1862), Sohn des Instrumentenbauers Andreas Greve (s. [[2014SB-38]]),​ wurde 1829 Werkführer,​ 1839 Geschäftspartner von Th. Boehm in München. Er baute unter dem gemeinsamen Label Boehm & Greve in erster Linie Boehms 1829er Modell. Ab 1847 produzierte er unter eigenem Namen, da Boehm seinen Namen dem neu entwickelten zylindrischen Flötenmodell vorbehalten wollte. **Hersteller:​** Rudolph (Rodolphe) Greve (1806 – 1862), Sohn des Instrumentenbauers Andreas Greve (s. [[2014SB-38]]),​ wurde 1829 Werkführer,​ 1839 Geschäftspartner von Th. Boehm in München. Er baute unter dem gemeinsamen Label Boehm & Greve in erster Linie Boehms 1829er Modell. Ab 1847 produzierte er unter eigenem Namen, da Boehm seinen Namen dem neu entwickelten zylindrischen Flötenmodell vorbehalten wollte.
  
-Das vorliegende Instrument repräsentiert das erste von Theobald Boehm entwickelte Flötenmodell,​ für welches er 1829 vom Bayernkönig Maximilian ein ‚Privilegium’ (eine Art Patent) erlangte und mit welchem er seine Londoner Tournée von 1831 durchführte,​ die nach der Begegnung mit Charles ​Nichoson ​zur Entwicklung seiner konischen Ringklappenflöte führte. ​+Das vorliegende Instrument repräsentiert das erste von Theobald Boehm entwickelte Flötenmodell,​ für welches er 1829 vom Bayernkönig Maximilian ein ‚Privilegium’ (eine Art Patent) erlangte und mit welchem er seine Londoner Tournée von 1831 durchführte,​ die nach der Begegnung mit Charles ​Nicholson ​zur Entwicklung seiner konischen Ringklappenflöte führte. ​
 Das vorliegende Instrument ist bis auf wenige Details (Mundloch; Stimmzug; Konstruktion Kurz/​Lang-F) identisch mit dem Exemplar [[2014SB-75]]. Das vorliegende Instrument ist bis auf wenige Details (Mundloch; Stimmzug; Konstruktion Kurz/​Lang-F) identisch mit dem Exemplar [[2014SB-75]].
  • von admin