* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2014SB-75

Rodolphe Greve, München / D

7 Klappen - Flöte in C

Modell 'Boehm 1829'

Mitte 19. Jhdt

Konstruktion: Buchsbaum, geflammt. 4teilig. C-Fuss. Bohrung konisch. Kopfstück ohne Stimmzug. Korkspindel mit Indexstift (Holz). Abgeflachte Auflagepartie beim Mundloch; Mundloch stark vergrössert. Garnituren und Kappe in Elfenbein. Klappen Messing; Lang-F als Zusatzhebel zu Kurz F-Klappe. Bocklagerung.

Masse: Lt 65.8 / Ls 57.7 / Dm 17.7 – 9.9 / ML 12.8 x 11.3 / A1 = ca. 455 Hz

Signatur: auf Kopfteil / RODOL. GREVE / A / MUNICH /

Zustand: 2 = Mundloch stark vergrössert.
Spieleigenschaften: 2 = Klang etwas schneidend. Intonation durch vergrössertes Mundloch schwierig
Seltenheit: 3

Hersteller: Weitere Informationen zum Instrument und zu Rudolph (Rodolphe) Greve (1806 – 1862) siehe 2014SB-74, mit welchem Exemplar das vorliegende Instrument bis auf wenige Details (vergrössertes Mundloch; fehlender Stimmzug; Konstruktion Kurz/Lang-F) identisch ist.

  • von admin