* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2014SB-98 D

HUG & CO., Zürich / CH

13 Klappen - Flöte in C

anfangs 20. Jhdt

Konstruktion: Grenadill. 3teilig (Mittel- und Herzteil bilden zusammen Korpus). H-Fuss. Bohrung konisch. Kopfstück und Stimmzug Neusilber; Mundplatte Hartgummi; Mundloch fast kreisrund, mit seitlichen Schwedler’schen Höckern. Klappen Neusilber, am Fussteil an Achsen, am Korpus meist einzelstehend. Cis-Brille; G3/A3-Triller; D3/E3-Triller; Zusatzhebel für B.

Masse: Lt 71.2 / Ls 63.8 / Dm 18.7 – 11.35 / ML 11.5 x 11.6 / A1 = ca. 435 Hz

Signatur: auf Mittelteil / 1316 / (in Oval) HUG & Co. / ZÜRICH /

Zustand: 2 = alte Polster, ev. original
Spieleigenschaften: 2
Seltenheit: 2 = Instrument entspricht der gängigen deutschen Mehrklappen- Flöte des frühen 20. Jhdt (Typ Schwedler). Massenfabrikat wohl sächsischen Ursprungs.

Hersteller: Das Musikhaus HUG mit Hauptsitz in Zürich besteht seit anfangs des 19. Jhdt. Die Firma HUG stellte selbst keine Instrumente her, sondern liess unter ihrem Namen produzieren, wohl vor allem in Sachsen und in der Region Paris / La Couture.

  • von admin