* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2015-21

Iacob Streulli, Horgen / CH

1 Klappen-Flöte in C

anf. 19. Jhdt

Konstruktion: Buchsbaum, naturfarben. 4teilig. Bohrung konisch. Garnituren Elfenbein. Klappe Neusilber. Keine Kappe.

Masse: Lt 62.5 / Ls 54.0 / Dm 17.0 -17.9 (oval) – 14.0 / ML 10.9 x 9.15 / A1 = ca. 430 Hz

Signatur: Kopfstück / (stilisierter Adler oder Fleur de Lys ?) / IACOB / STREULLI. / A. HORGEN. / (Ente) / Mittelteil / (Engel mit Trompete) / IACOB / STREULLI. / A: HORGEN. / (Sonne) / 1 / Herzteil dito, ohne A. HORGEN / Fussteil / (stilisierter Adler oder Fleur de Lys ?) / IACOB / STREULLI. / (Sonne) /

Zustand: 1 = Bohrung oval verzogen; Kappe fehlt
Spieleigenschaften: 2 = etwas filziger Klang, ungleichmässig. Schwierige Intonation
Seltenheit: 3

Hersteller: (Hans) Iacob Streuli (1802 – 1841) war wie sein gleichnamiger Vater Dreher und Drechslermeister, lebte und arbeitete lebenslang in seiner Geburtsgemeinde Horgen. Es sind nur wenige Flöten von Streuli erhalten geblieben, so u.a. eine Pfeife (DMC, Washington) sowie einige Instrumente in der 'Klingenden Sammlung Fritz Burri, Bern' (s.'Quellen').

  • von admin