Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
2016-2 [2017/06/12 22:05]
admin
2016-2 [2019/03/09 17:42] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +==== Objekt-Nr. 2016-2 ====
 +
 +===== Claude Laurent, Paris   / F =====
 +
 +===== 1 Klappen - Piccoloflöte in C, Kristallglas =====
 + 
 +===== 1812 =====
 +
 +{{ :168.jpg |}}
 + 
 +{{:​170.jpg?​100 |}} {{:​177.jpg?​100 |}} {{:​173.jpg?​100 |}} {{:​174.jpg?​100|}} ​ {{ :​176.jpg?​100|}} ​ {{ :​img_6344.cr2.jpg?​100|}}
 +
 +
 +**Konstruktion:​** ​ Kristallglas,​ opak. 2teilig. Bohrung konisch. Breite Garnituren und Klappe aus Silber. Kopfstück ohne Stimmzug; mit Bayonett-Sicherung zwischen Kopfstück und Korpus. Stopper (‚Stimmkork‘) aus Glas. Kappe aus geschliffenem Quartz mit gerändelter Fassung aus Silber. ​
 +
 +**Masse:** Lt 32.6 / Ls 26.9 / Dm 10.9 – 9.8 / KL 10.4 x 7.8 / a‘‘ = ca. 435 Hz
 +
 +**Signatur:​** auf Kopfstück / (kursiv) LAURENT A  PARIS  1812 /
 +
 +Holzkasten original. Mit vier Ersatzfedern und eingelegtem Zettel: „Geschenk von Tante J. Geigy-Burckhardt als Andenken an den Wenken (blauer Saal). Lucas G. Frey, 19. April 1940“
 +
 +|Zustand:​| 3|
 +|Spieleigenschaften:​| 3| ​    ​angenehmer,​ nicht zu schriller Klang. Gute Intonation|
 +|Seltenheit:​| 3| einziges bisher bekanntes 1klappiges Piccolo von Laurent|
 +
 +**Hersteller:​** Claude Laurent (geb.? – 1848), von Hause aus Uhrmacher und ‚Mécanicien‘,​ spezialisierte sich ab 1805 auf den Bau exklusiver Flöten aus Kristallglas. 1806 erhielt er ein Patent auf seine Kristallglasflöte;​ gleichzeitig bestätigte ihm das Pariser Konservatorium die Widerstandsfähigkeit seiner Instrumente gegen extreme Temperaturen und die Überlegenheit ihrer Klappenkonstruktion. Laurent war der erste Flötenbauer,​ der die Klappenmechanik mit Schrauben im Rohrkörper verankerte. Laurents Palette umfasste Instrumente von 4 bis 12 Klappen sowie ein einzelnes Exemplar nach Boehms System von 1832. Unter den rund 140 heute bekannten Laurent-Kristallglasflöten figurieren nur sehr wenige Piccoli mit 1-4 Klappen. Laurents Flöten stellten exklusive Objekte dar, welche ihres Preises und ihrer Fragilität wegen wohl weniger zum praktischen Gebrauch als zu Prestigezwecken erworben wurden. ​