Objekt-Nr. 2018-256

Ed Ferrary, Connecticut /USA

Konische Pfeife in B

um 1980

Konstruktion: Grenadill (?), lackiert. 1teilig. Konische Bohrung. Breite Abschlussringe aus Messing an beiden Rohrenden. Keine Kappe. 6 Grifflöcher von unterschiedlicher Grösse.

Masse: Lt 47.0/ Ls 34.0 / Dm 11.7 (unteres Rohrende) / ML 9.2 x 9.1 / A1 (gegriffen Cis) = ca. 440 Hz

Signatur: / FERRARY /

Zustand: 3 = Mundloch ev. etwas verformt
Spieleigenschaften: 3 = heller, auch in der Höhe nicht schriller Klang. Brauchbare Intonation
Seltenheit: 2

Hersteller: 'Ed' Ferrary (nähere Lebensdaten unbekannt), gelernter Maschinist aus New Yersey, zog 1967 nach Essex/CT, wo er bis ca. 1990 Instrumente im traditionellen Stil für die regionalen Pfeifergruppen herstellte. Seine Pfeifen wurden dank leichter Ansprache und vernünftiger Intonation - möglicherweise dank seinem 'Betriebsgeheimnis', dem polierten Innenrohr - USA-weit beliebt und werden nach Ferrarys Tod bis heute nachgebaut.

  • von admin