Objekt-Nr. 2018-249

Delaigue, Marseille /F

6 Klappen-Flöte in C

1. Hälfte 19. Jhdt (?)

Konstruktion: Grenadill. 4teilig. Bohrung konisch. C-Fuss, mit ausgeprägtem Becher am Fussende. Kopfstück mit Stimmzug; ohne Korkspindel und Indexstift. Garnituren Elfenbein. 6 Silberklappen in Bocklagerung.

Masse: Lt 68.8 / Ls 59.6 / Dm 19.1 / ML 11.3 x 9.0 / A1= ca. 438 Hz

Signatur: auf allen Teilen / (Stern) / DELAIGUE / A MARSEILLE / (Stern) /

Zustand: 2 = Risse (repariert) in Elfenbeinringen am Kopfstück und in Stimmzug. Mundloch-Kante etwas schartig
Spieleingenschaften: 3 = angenehmer dunkler Klang. A1 und D2 etwas hoch. A3 spricht schwer an
Seltenheit: 3 = sehr seltenes Instrument

Hersteller: Über die Werkstatt Delaigue in Marseille ist praktisch nichts bekannt; der Langwill Index vermerkt lediglich eine einzige 6 Klappen-Flöte. Neben dem vorliegenden Instrument ist noch eine zweite Flöte in Buchsbaum, mit 6 (?) Klappen und D-Fuss im Musée du Palais Lascaris in Nizza verbürgt.

  • von admin