* Erläuterungen zum Inventar siehe Legende

Objekt-Nr. 2007-197

Anonym, Deutschland / D

Konische 4 Klappen - Stockflöte in E

Ende 19. Jhdt (?)

Konstruktion: Palisander. 3teilig. Konische Bohrung. Garnituren und Klappen aus Neusilber. Kopfstück mit aufgeschraubtem Holzknauf. Mittelstück mit 4 Klappen; 6.5 cm oberhalb des Rohrendes zwei seitliche Klanglöcher ( direkt über einem Zapfen, der das Rohr gegen unten abschliesst). Fussteil massiv Holz, mit Metallspitze.

Masse: Lt 92.0 / Ls 43.0 / Dm 14.9 - ? / ML 11.2 x 9.6 / A1 (gegriffen F1) = ca. 440 Hz

Signatur: keine

Zustand: 3
Spieleigenschaften: 2 = heller, sehr offener Klang. Intonation ungleich.
Seltenheit: 3

Hersteller: wahrscheinlich aus Deutschland (Form der ‚Gis‘-Klappe). Das elegante, aber konventionell gestaltete Instrument spielt in Terzlage.

  • von admin